Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Wappen MV
Seniorpartner in School

Resilienz – Eine Entdeckungsreise ins eigene Ich

Am 29.07.2021 fand für die Mitglieder unseres Landesverbandes MV Seniorpartner in School eine achtstündige Weiterbildung statt. Die Trainerin Elke Reuter moderierte die Veranstaltung. Diese fachliche Weiterbildung wurde als Präsenzseminar unter Berücksichtigung der Hygienebestimmungen in Coronazeiten durchgeführt.

pdfWeiterlesen 

Helfende Einzelgespräche und längerfristige Einzelbegleitung

Diese fachliche Fortbildung wurde als Präsenzseminar am 27.07. und 28.07.2021 für die Mitglieder unseres Landesverbandes MV durchgeführt. Als Trainerin konnten wir Elke Reuter gewinnen.

pdfWeiterlesen 

Mit Lebenserfahrung im Einsatz gegen Konflikte unter Kindern

Der Einsatz gegen Mobbing an Schulen führte die junge Mutter Kerstin Rauthe zum Netzwerk SIS, das Mediation durch lebenserfahrene Ehrenamtler anbietet. Dessen bislang in Vorpommern verbreitetes Wirken will die Rosenowerin nun auch in die Seenplatte tragen und sucht Mitstreifer. ...

jpgWeiterlesen

Gewaltfreie Kommunikation in der Mediation

Am 16.06.2021 führten wir für die Mitglieder unseres Landesverbandes MV eine Online-Fortbildung durch. Es beteiligten sich 19 Seniorpartner*innen am Webinar mit dem Trainer Thomas Jennrich.

pdfWeiterlesen 

Interkulturelle Kompetenz in der Mediation

Am 17.05.2021 fand für die Mitglieder unseres Landesverbandes MV die erste Fortbildung in diesem Jahr als Webinar statt. Es beteiligten sich 20 Teilnehmer*innen. Moderiert wurde die Veranstaltung durch den Münchner Trainer Thomas Jennrich.

pdfWeiterlesen 

Als Streitschlichter in der Rudolf-Tarnow-Schule in Rostock

Streitschlichter klein 2

 Video beim NDR ansehen...



 

Neue Mediatoren in Rostock 2020 ausgebildet

Es ist geschafft. Trotz alle Beschränkungen trafen sich 13 Vereinsmitglieder aus Güstrow, Rostock, Bad Doberan, Elmenhorst, Stralsund und Greifswald, um im September und Oktober 2020 ihre Ausbildung zum Schulmediator zu absolvieren.

Für alle war die Mediationstätigkeit Neuland. Vieles schien bekannt zu sein und war dann ganz anders. Alte Muster wurden verworfen, jeder schaffte Platz für neues Wissen und neue Erkenntnisse. Theorie und praktische Übungen wechselten sich stets ab.

Die Trainerin Elke Reuter ging beharrlich und emphatisch auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ein. Ihre Kursführung war strukturiert und jeder hatte die Zeit, die er zum Verstehen der Inhalte brauchte.

Mit Interesse und Freude nahmen die Teilnehmer den Lernstoff auf, Rollenspiele wurden zum echten Übungsfeld. Schnell erkannten die zukünftigen Mediatoren, wie erfüllend die Arbeit mit Kindern sein kann, wenn sie das Handwerkszeug dazu beherrschen.

Mit Abschluss des Kurses wusste jeder Mediator an welcher Schule, mit welchem Team er tätig sein wird.

Die Kontakte mit den Schulen sowie erste Schulmediationen erfolgten ab November 2020 durch die Mediationsteams in Begleitung eines erfahrenen Mediators aus dem Landesverband.

Es hat sich für die neuen Mediatoren gezeigt, wie wichtig es ist, die Kinder mit ihren Problemen ernst zu nehmen, ihnen zuzuhören und sie zu befähigen, selbst Lösungen für sich zu finden.

 

Der Landesverband Mecklenburg Vorpommern e.V. dankt der Stiftung „Deutschland rundet auf“ für ihren Beitrag zu dieser Weiterbildung.



Einzelgespräche und Coaching mit Schülern - eine erfolgreiche Fortbildung

Am 28. und 29.Oktober 2019 trafen sich die Senioren der Ausbildungskurse 2018 und 2019 im Europahaus Rostock zu einer weiteren fachlichen Qualifizierung.

Das Thema " Einzelgespräche und Coaching mit Schülern" wurde durch die SiS-Trainerin Elke Reuter moderiert. Diese Form der Gesprächsführung wird für die Mediationstätigkeit in den Schulen zunehmend bedeutsamer. Kinder kommen mit individuellen Probleme, sie suchen nach Lösungen.

Elke Reuter verstand es, theoretische Inhalte mit praxisrelevanten Methoden zu verbinden. Im Fokus stand die kindgerechte Umsetzung des Gelernten. An realen selbstgewählten Fällen übten die Teilnehmer die Anwendung der Methoden, die sich auf Grundschüler aber auch Real- und Gymnasialschüler anwenden lassen. Einfach und ideenreich! Es gab viele A-HA-Momente und es wurde viel gelacht.

Das neugewonne und aufgefrischte Wissen setzen alle Mediatoren in ihren wöchentlichen Mediationen in den Schulen um. Somit gelingt es, individueller auf die Bedarfe der Schüler einzugehen. Senioren und Schüler erleben eine WIN-WIN-Situation.

Ehrenamtsstiftung M V

Wir danken der Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern
für den Beitrag zu dieser Fortbildung.

 

 

 



 

 Mitglieder finden Ihre Termine im Mitgliederbereich!